Die Errichtung der Millicent Fawcett-Statue – ein historischer Diskurs ?

Bild von der Enthüllung der Millicent Fawcett Statue am Parliament Square in London1

In den vorherigen beiden Beiträgen wurde sich mit Emmeline Pankhurst und Millicent Fawcett beschäftigt. Diese beiden Suffragetten, die jeweils einen anderen aktivistischen Ansatz verfolgten, werden nun in dem Diskurs um die Errichtung einer Statue am Parliament Square auftauchen. Vor der schlussendlichen Errichtung der Statue für Millicent Fawcett am Parliament Square 2018 fand ein mit Blick auf die Geschichte geführte Diskussion statt, ob nicht doch Emmeline Pankhurst die Errichtung einer Statue verdient hätte. Genau diese Diskussion wirft die Frage auf, ob es sich bei dem Diskurs um die Errichtung der Statue tatsächlich um einen vornehmlich historischen Diskurs handelte, oder ob doch ein anderer Faktor eine größere Rolle spielte. Um diese Frage beleuchten zu können, werden vor allem Zeitungsartikel, die den Diskurs widerspiegeln betrachtet.

„Die Errichtung der Millicent Fawcett-Statue – ein historischer Diskurs ?“ weiterlesen
  1. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Millicent_Fawcett_Statue_unveiling01.jpg []

Emmeline Pankhurst – eine „Macherin“ innerhalb der Frauenwahlrechtsbewegung in Großbritannien?

Im ersten Teil der Blogreihe stand Millicent Fawcett und ihre strategisch-politische Ausrichtung im Vordergrund. In diesem Blogeintrag soll nun Emmeline Pankhurst und ihr Leben innerhalb der Frauenwahlrechtsbewegung thematisiert werden. Hierbei soll ein besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, ob man Emmeline Pankhurst im Gegensatz zu Millicent Fawcett als eine „Macherin“ innerhalb der Frauenwahlrechtsbewegung bezeichnen kann.

Portrait von Emmeline Pankhurst
Portrait von Emmeline Pankhurst1

Der Werdegang von Emmeline Pankhurst

Emmeline Pankhurst wurde am 15.07.1858 in Manchester als Tochter von Eltern geboren, die aktiv an vielen sozialen Bewegungen ihrer Zeit beteiligt waren, wie zum Beispiel der Bewegung gegen die Sklaverei. Ihre Kindheit war geprägt von einer liebevollen Familie, einem komfortablen Zuhause und einer guten Ausbildung. Im Laufe ihrer Kindheit und Jugend begann sie Überzeugungen über das „unvollständige Ideal“ der Geschlechterverhältnisse zu entwickeln, als sie herausfand, dass ihre Ausbildung vor allem für das Heim genutzt werden sollte, während die Ausbildung ihres Bruders das Ziel verfolgte später beruflich erfolgreich sein zu können.2

„Emmeline Pankhurst – eine „Macherin“ innerhalb der Frauenwahlrechtsbewegung in Großbritannien?“ weiterlesen
  1. https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Millicent_Fawcett_Statue_unveiling01.jpg []
  2. Emmeline Pankhurst, My own Story (London: VIRAGO, 1979), 6. []

Der Diskurs um die Errichtung der Millicent Fawcett-Statue – eine Blogreihe

Wann hat es eine historische Person verdient eine Statue errichtet zu bekommen und was passiert wenn sogar zwei historische Personen um die Errichtung einer Statue konkurrieren?

Bild der Millicent Fawcett Statue am Parliament Square in London1

Diese Fragen tauchten im Diskurs um die Errichtung der Millicent Fawcett-Statue am Parliament Square in London immer wieder auf. Denn hier konkurrierten tatsächlich zwei Suffragetten – Millicent Fawcett und Emmeline Pankhurst – um die Errichtung einer Statue. Natürlich konkurrierten diese beiden nicht mehr selbst um die Errichtung, aber beide Suffragetten hatten Befürworter, die für Sie argumentierten. Um diese Positionen soll es letztendlich in dieser Blogreihe gehen. Hierbei soll die historische Argumentation der jeweiligen Parteien im Vordergrund stehen. Wie rechtfertigten die verschiedenen Lager auf Grund der Rolle in der Geschichte der Frauenbewegung den jeweiligen Anspruch auf die Statue am Parliament Square? Und wie kommt es letztendlich zu der Entscheidung, dass Millicent Fawcett die Statue bekommt?

„Der Diskurs um die Errichtung der Millicent Fawcett-Statue – eine Blogreihe“ weiterlesen
  1. https://pixabay.com/de/photos/millicent-fawcett-feministin-3990590/ []